Wer wir sind

Der Familien- und Krankenpflegeverein Köln-Pesch e. V. (FKV) wurde 1976 als ökumenischer Zusammenschluss gegründet. Er ist ein mobiler sozialer Hilfsdienst, der sich im Geiste der christlichen Nächstenliebe der meist älteren Menschen in Pesch, Esch, Auweiler und Lindweiler bei Krankheit und in Notsituationen annimmt. Natürlich spielt bei unserem sozial-karitativen Dienst die Konfessionszugehörigkeit keine Rolle.

Wir sind bestrebt, den kranken und hilfsbedürftigen Menschen weiterhin ein gesichertes und betreutes Leben in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zu ermöglichen. Sie sollen trotz ihrer Hilfsbedürftigkeit ein möglichst eigenständiges und selbst bestimmtes Leben führen können.

 

Wir wollen die Patienten und ihre Angehörigen kompetent und einfühlsam beraten und ihnen Perspektiven aufzeigen. Wer immer sich in Fragen der Pflege und Familie an uns wendet, wird bei uns angehört und beraten werden! Uns liegt daran, dass die Hilfsbedürftigen und ihre Angehörigen mehr erhalten als das, was die Regelversorgung vorsieht: persönliche Zuwendung!

 

Wir sind kein medizinischer Krankenpflegedienst und rechnen unsere pflegerischen Leistungen - außer im Rahmen von Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach §45b SGB XI - nicht mit Krankenkassen oder Versicherungen ab.

Getreu dem Vereinsmotto "HILFE GEBEN - HILFE NEHMEN" versteht sich der FKV als Solidargemeinschaft: Gesunde treten für Kranke ein, Starke für Schwache, Junge für Alte und ihre Familien. So helfen z.B. alle Mitglieder mit ihren Jahresbeiträgen oder Spenden dem FKV, den Pflegebedürftigen beizustehen. 

 

Wir legen Wert darauf, dass sich die Festlegung des Betreuungsaufwands nach den individuellen Bedürfnissen unserer Patienten richtet ‑ nicht nach einem vorgegeben Zeitschema. Damit aber auch zeitaufwändige Betreuung für alle Patienten bezahlbar bleibt, gilt:Je größer die Zahl der FKV-Mitglieder, desto besser und zuverlässiger unsere Möglichkeiten der Pflege. 

 

Wir helfen, wo wir können - unabhängig von der offiziellen Zuerkennung einer Pflegestufe. Als ortsnaher Verein können wir den Patienten und ihren Familien schnell und unbürokratisch helfen. Auch die finanzielle Notlage von Patienten wird ggf. berücksichtigt.

Der FKV finanziert seine Leistungen ausschließlich aus den Beiträgen der Mitglieder, aus Spenden und den relativ geringen Zahlungen der Patienten für erhaltene Hilfen. Die Einnahmen werden für Gehaltszahlungen, Anschaffung von Pflegehilfsmitteln, die Bestreitung von Bürokosten, die Wartung und ggf. den Kauf von Fahrzeugen usw. verwendet.

Wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt und damit berechtigt, Spendenbescheinigungen zur Vorlage beim Finanzamt auszustellen.

Wir sammeln grundsätzlich kein Geld an der Haustür.  Wir haben auch keine Einzelpersonen oder Organisationen beauftragt, in unserem Namen Spenden an der Haustüre zu sammeln. Bitte weitersagen!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

Impressum / Datenschutz

© Familien- und Krankenpflegeverein Köln-Pesch e. V.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt